Macbay - von innen

Willkommen im Macbay Blog. Sie finden hier Ankündigungen und einen Blick hinter die Kulissen von Macbay. Gleichzeitig ist es auch eine Demonstration der Macbay Homepage. Mit der Macbay Homepage können Sie ohne großen Aufwand eine eigene Webseite mit einem Blog, online Fotoalben und Downloads erstellen.

11:17 Uhr, 21.01.2009

Verzögerte Mailzustellung

Heute Nacht gab es ein DNS Problem bei unserem Provider. Je nach Internetanbieter kann es dadurch zu Störungen und zu verspäteten E-Mail Zustellungen kommen. Wir bemühen uns um eine möglichst schnelle Lösung.

Update 15.00 Uhr: Bei den meisten Internetanbietern tritt das Problem nicht mehr auf. Bis spätestens 18 Uhr sollte es wieder wie gewohnt funktionieren.

Update 23.00 Uhr: Das Problem bestand bis eben noch und konnte dank des Notfall-Supportes unseres DNS-Providers nun doch noch behoben worden. Die Probleme können (müssen aber nicht) bis morgen 11.00 Uhr anhalten. Gegebenenfalls verzögerte Mails sollten bis dahin eingegangen sein.

Thomas Lohner

22:34 Uhr, 18.01.2009

Neues Antispam-Feature bei Macbay

Immer mal wieder haben uns unsere Kunden mit einer sehr konkreten Bitte angeschrieben: Wegwerf-E-Mailadressen für Ihren bestehenden Macbay-Account. Jetzt ist das Feature da!

Und so geht´s: Einfach die eigene E-Mailadresse ergänzen durch einen "Antispam-Teil" wie im folgenden Beispiel. Nehmen wir an, Sie wollen sich bei Amazon anmelden und dafür eine eigene E-Mailadresse generieren. Aus Ihrer E-Mailadresse

darwin@macbay.de

kann beispielsweise werden:

darwin+amazon@macbay.de

oder auch:

darwin+wasauchimmer@macbay.de

  Weiterlesen...

Diskussion

3 Kommentare

16:06 Uhr, 16.12.2008

iPhone Synchronisation mit Macbay

Im letzten Blogeintrag ging es vor allem um die Art und Weise, wie zukünftig auf Macbay synchronisiert werden soll. In diesem Beitrag will ich beleuchten, was die iPhone-Synchronisation im Detail angeht. Wir implementieren serverseitig eine komplette AirSync-Infrastruktur, auf die zukünftig alle Dienste (Online-Organizer, Kalendersync, Adressbuchsynchronisation) zugreifen. Dazu muss man folgendes wissen: Stand heute ist der Mac nicht in der Lage, sich mit einem ActiveSync- oder AirSync-Server abzugleichen. Apple will diese Funktionalität mit 10.6 aka Snow Leopard anbieten, allerdings sind die von uns angesehenen Implementierungen noch sehr rudimentär und die Features von Microsofts Outlook nur in (kleinen) Teilen vorhanden.

Für uns heißt das: Mac-Synchronisation müssen wir in Eigenregie implementieren. Dieser Schritt ist in vollem Gange und wird wie folgt aussehen: Für die Kalendersynchronisation (wie im vorangegangenen Posting beschrieben) werden wir zukünftig auf CalDAV setzen. Damit können unsere Kunden auch andere Clients als iCal nutzen. Die Synchronisation des Adressbuches wird weiterhin mit der Macbay Suite erfolgen. Etwaige Änderungen werden automatisch und per Push auf das iPhone übertragen - übrigens auch auf mehrere iPhones, sofern notwendig.

Gleichzeitig unterstützen wir einige der AirSync-Funktionen wie zum Beispiel das "Remote Wipe". Bei Verlust des iPhones lässt sich dieses mit dem Umlegen eines Schalters im Macbay-Webinterface beim nächsten (automatisch erfolgenden Syncs) komplett löschen. Damit ist das Gerät - zum Beispiel bei Diebstahl oder Verlust - zwar weiterhin verloren, aber immerhin sind die Daten auf dem iPhone nicht in falsche Hände geraten. Sollte das iPhone dann doch wieder auftauchen, kann man es aus iTunes heraus einfach mit dem letzten Backup wiederbeleben. Schöne neue Welt.. ;-)

Marc Korthaus

Diskussion

8 Kommentare

14:54 Uhr, 10.12.2008

Macbay & iPhone = AirSync & CalDAV

Es geht voran: Mit allen beteiligten Partnern sind wir nunmehr handelseinig und technisch sind wir mitten in den Tests angekommen. Doch eines nach dem anderen:

Um Macbay iPhone-fit zu machen, sind einige tiefgreifende Veränderungen notwendig. Die größte und aufwändigste betrifft die Kalendersynchronisation. Diese stellen wir um auf den offenen Standard CalDAV. Damit können sowohl iCal als auch andere Clients (Lightning, Sunbird, Chandler etc.) auf die Kalenderdaten bei Macbay zugreifen. Entsprechend werden wir die bisherige Synchronisation des Kalenders über die Macbay Suite aufgeben.

Adressen: Hier setzen wir weiterhin auf unsere eigene Sync-Engine aus der Macbay Suite, für unsere Kunden ergibt sich (außer der Installation der neuesten Suite) keine Änderungen.

Danach wird es einfach: Vollständigen Sync zwischen Rechner und Macbay durchführen, iPhone Exchange-Synchronisation (Airsync) auf dem iPhone aktivieren - fertig.

Marc Korthaus

Diskussion

3 Kommentare

10:55 Uhr, 04.12.2008

Viren und Würmer überall


Ein Kunde hat uns darauf hingewiesen, dass es wieder einmal einen neuen Versuch gibt, Ungeziefer auf dem heimischen Rechner zu installieren:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihre Email "Benutzername@macnews.de" wird wegen Missbrauch innerhalb der naechsten 24 Stunden gesperrt. Es sind 56 Beschwerden wegen Spamversand bei uns eingegangen.

Details und moegliche Schritte zur Entsperrung finden Sie im Anhang.


Ziel ist natürlich, durch Öffnen des Anhangs irgendeine Schadsoftware installieren zu können. Und auch wenn die meiste Software wohl nur Windows-Rechner infizieren kann:
Bitte öffnen Sie Anhänge nur von vertrauten Quellen (Absender und ggf. Mailheader überprüfen), fragen Sie im Zweifel vorher über eine eigene E-Mail beim Absender nach.

Die oben zitierte E-Mail (oder ähnliche) sollten Sie dagegen sofort löschen.

Lutz Müller

15:20 Uhr, 03.12.2008

Blick über die Schulter: Die neue Maccommunity

Die Kollegen arbeiten zur Zeit an einer neuen Community, die das jetzige macnews.de-Forum ablösen wird. Wir haben die aktuelle Version ausprobiert und einen Screenshot ergattert:

15:37 Uhr, 27.11.2008

Verbessert: Dateiaustausch mit Macbay

Auf vielfachen Wunsch: Mit Macbay können Sie jetzt noch besser Dateien mit Ihren Kunden, Mitarbeitern oder Geschäfstpartnern austauschen.



Ab sofort können Sie das Verzeichnis je Benutzer individuell einstellen. Erstellen Sie Gruppenordner und stellen Sie diese Ordner als Startverzeichnis Ihrer Benutzer ein. Gewähren Sie ausgewählten Personen Zugriff auf übergeordnete Verzeichnisse und realisieren Sie so auch komplexe Zugriffshierarchien.

Diese neue Funktionalität eignet sich für Grafiker, Druckereien zum professionellen Datenaustausch (als Ersatz für den Kurier mit CD unter dem Arm) ebenso wie für den Zugriff auf Teile der Webseite durch einen bestimmten Mitarbeiter/Partner. Bisher konnte man per FTP nur jedem Nutzer ein einzelnes Verzeichnis geben, dass nicht frei wählbar ist.

Mit welchem Tarif geht das?
FTP- und WebDAV-Benutzer sind ab dem Tarif Macbay L enthalten. Wer beliebig viele verschiedene Benutzer einrichten will, greift zum Unlimited-Account. Eine Übersicht über Tarife und Preise findet sich hier.

Wir hoffen, dass Sie mit dieser Aktualisierung Ihre tägliche Arbeit mit Macbay ein kleines bisschen einfacher erledigen können.

Thomas Lohner

Diskussion

2 Kommentare

7:43 Uhr, 25.11.2008

iPhone Synchronisation im Betatest

Es gibt Neuigkeiten aus der Entwicklung: Nach viel hin und her und Evaluation verschiedenster Softwarepakete sind wir nunmehr ein paar Schritte weiter: Wir testen zur Zeit die iPhone-Anbindung an Macbay im internen Beta Alpha-Test. Diese verlaufen grundsätzlich vielversprechend allerdings erfordert sowohl das iPhone als auch die serverseitige Anbindung via ActiveSync noch viel Anpassung.






Insgesamt drängt sich der Verdacht auf, dass das Thema "Push" seitens Apple (und eigentlich auch aller anderer Anbieter) mit heißer Nadel gestrickt ist: Kalendereinträge dupliziert das iPhone gerne mal bei jedem Sync neu (Adressbucheinträge selbstverständlich auch), Alarme werden falsch synchronisiert, die Zuordnung von Kalendern geht verloren und auch sonst passieren Dinge, für die man im Urwald einen erfahrenen Heiler engagieren müsste: Voodoo pur oder anders ausgedrückt: Bugs ohne Ende.

Ebenfalls unverständlich ist aus unserer Sicht der eingeschränkte Funktionsumfang der ActiveSync-Unterstüzung. Gemeinsame Adressbücher? Fehlanzeige. Notizen? Fehlanzeige. Free/Busy-Status? You name it. Schade, denn gerade die ganzen Details sind es, die Apples Ankündigung, das "Enterprise-Business" anzugehen, konterkariert.

Wie auch immer: Wir nähern uns dennoch einen ersten Betatest und mehr Informationen dazu im Laufe der kommenden Tage!

Marc Korthaus

Diskussion

2 Kommentare

11:30 Uhr, 21.11.2008

DDOS Attacken auf Nameserver

Wie uns unser Domainprovider soeben mitgeteilt hat, stehen die Nameserver unter massiven DDOS Attacken. Dadurch kann die Erreichbarkeit der bei Macbay gehosteten Webseiten beeinträchtigt werden.

Uns wurde versichert, dass intensiv an dem Problem gearbeitet wird. Bis dahin bitten wir um Ihr Verständnis.

Lesen Sie hier auch andere Meldungen zu dem Vorfall:

golem.de - DDoS-Angriff auf DNS-Provider golem.de

heise.de - DDoS Attacke auf InternetX




Thomas Lohner

7:27 Uhr, 11.11.2008

Fragen und Antworten zu Macbay Basic

Nach unserem gestrigen Betrag zur Zukunft der kostenlosen E-Mailaccounts haben wir eine Reihe von Mails mit Fragen bekommen. Nachfolgend daher ein paar Antworten, die wir gestern vergessen haben:

1.) Was passiert mit dem macnews.de-Forum und dem Login auf www.macnews.de, wenn man keine neuen Macbay-Accounts mehr anlegen kann?

Wir werden zum Jahresende die Möglichkeit schaffen, sich auch unabhängig von Macbay einen Account bei macnews.de und dem Forum anzumelden. Wer heute einen Account hat, kann diesen in einen "macnews.de-Account" überführen. Sorry für die Verwirrung.

2.) Soll das macnews.de-Forum zum Jahresende eingestellt werden?

Das ist nicht der Fall. Wir arbeiten nach wie vor an der neuen Community und werden in den kommenden Wochen auch Neuigkeiten dazu haben. Der Verzicht auf kostenlose Accounts steht damit in keinem Zusammenhang.

3.) Warum macht Ihr keinen kleinen Account für alle Nutzer, denen Ihre Macbay-Adresse Geld wert wäre, der kleinste Macbay-Account aber zu groß ist?

Wir überlegen zur Zeit, ob wir einen "nano"-Account einführen, der ein 1 GByte großes Postfach, Fax und SMS beinhaltet. Wenn ausreichendes Interesse besteht: Gerne.

4.) Was passiert mit eingezahlten Credits?

Wir werden diese selbstverständlich erstatten.

Marc Korthaus

Icon: zur ersten Seite Icon: zurück
Icon: weiter Icon: zur letzten Seite

Login / Anmelden

 

Funktionen

  • Per E-Mail versenden